11. Internationale Wettbewerbsausstellung von Mess- und Koscherweinen in Velehrad am17. November 2018


Velehrad, der berühmte Wallfahrtsort in Mähren ist seit Jahrhunderten Symbol der Begegnung von Kulturen Ostens und Westens. Die östliche Kultur wurde dank den hl. Kyrill und Method hierher gebracht, die im Jahr 863 in Mähren ankamen. Die westliche Kultur entwickelten hier die Zisterziensermönche, die hier zwischen den Jahren 1205 - 1784 tätig waren.

Einer der Beweggründe dafür eine Wettbewerbsausstellung von Mess- und Koscherweinen zu veranstalten war für den Verein Matice Velehradská, der für die allseitige Entfaltung dieses Wallfahrtsortes sorgt, die Tatsache, dass es gerade die Zisterziensermönche waren, die in Velehrad mit dem Anbau der Weinrebe begannen.

Das Ziel dieser kulturellen Veranstalltung ist die Unterstützung von Herstellung und Verkauf der einheimischen und ausländischen Mess- und Koscherweine, die Vermittlung des Austausches von Erfahrungen und Fachkenntnissen und das Aufrechterhalten der guten Beziehungen zwischen Herstellern, Händlern und Verbrauchern. Durch diese Veranstaltung möchten wir zum Kennenlernen der unterschiedlichen Kulturen beitragen.

Die früheren Jahrgänge der Wettbewerbsausstellung kamen sowohl bei Fach- als auch bei Leienöffentlichkeit sehr gut an. Auβer der einheimischen Produktion nahmen an dem Wettbewerb fast 70 Proben der Mess- und Koscherweine teil. Vertreten waren Proben aus Österreich, Deutschland, der Slowakei, Italien, Frankreich, Israel, Palästina, Spanien, Griechenland oder Slowenien.

Anwendung herunterladen